Valtra T-Serie erstrahlt in neuem Glanz

Eine neue Kabine, ein überarbeiteter Motor, ein längerer Radstand und ein neues Design ohne der typischen „Valtra-Nase“, so präsentiert sich die neue T-Serie von Valtra. Wir konnten sie kürzlich Probe fahren.

Die neue T-Serie von Valtra besteht aus sechs Modellen und deckt den Leistungsbereich von 155 bis 250 PS ab.
Die neue T-Serie von Valtra besteht aus sechs Modellen und deckt den Leistungsbereich von 155 bis 250 PS ab.
Für die Entwicklung der vierten Generation der T-Baureihe nahmen sich die finnischen Traktorspezialisten sechs Jahre und mehrere Zehntausend Teststunden Zeit.

Anders als der Vorgänger
Egal aus welchem Blickwinkel man ihn betrachtet, der neue „T“ sieht anders aus. Die überhängende Nase der Valtra 6 Zylinder-Traktoren ist Geschichte. Die Achse ist um 29 cm (!) nach vorne gewandert und der Motor näher zur Kabine.
Die Traktoren haben ein Eigengewicht von 7,3 Tonnen und ein zulässiges Gesamtgewicht von 13,5 Tonnen.

Die komplett neu entwickelte Kabine bietet eine gute Rundumsicht.
Die komplett neu entwickelte Kabine bietet eine gute Rundumsicht.
155 bis 250 PS mit Boost
Valtra hat die neue T-Serie sowohl nach unten, als auch nach oben um je ein Modell erweitert. Somit gibt es jetzt sechs Typen im Leistungsbereich von 155 bis 250 PS (siehe Tabelle). Unter der Haube arbeiten AGCO Power-Motoren mit sechs Zylindern und 6,6 bzw. 7,4 Liter Hubraum. Die Abgasnorm der Stufe 4 wird durch ein SCR-System und einen Dieseloxidationskatalysator (DOC) erreicht.

Auch die pneumatische Vorderachsfederung ist neu konstruiert.
Auch die pneumatische Vorderachsfederung ist neu konstruiert.
Vier Ausstattungslinien
Valtra unterscheidet zwischen vier Ausstattungslinien: Versu, Direct, HiTech und der neuen Active-Variante. Sie unterscheiden sich in erster Linie beim Getriebe und der Hydraulikausstattung. Die Active-Variante ist etwas einfacher als die bekannten Versu- und die stufenlos angetriebenen Direct-Modelle.

Neue Kabine mit 5 Pfosten
Komplett neu entwickelt wurde die Kabine. Sie ist größer, moderner und leiser geworden. 6,2 m² Glasfläche ermöglichen eine gute Rundumsicht. Das Dachfenster ist vor allem bei Frontladerarbeiten hilfreich.

Valtra unterscheidet zwischen vier Ausstattungslinien: Versu, Direct, HiTech und der neuen Active-Variante.
Valtra unterscheidet zwischen vier Ausstattungslinien: Versu, Direct, HiTech und der neuen Active-Variante.
Powershift oder stufenlos
Das stufenlose Direct-Getriebe gibt es nur bis zum Modell T214 mit einer maximalen Motorleistung von 230 PS. Beim Topmodell T234 darf man sich über ein verbessertes 5fach-Lastschaltgetriebe freuen. Mit der neuen AutoTraction-Funktion und einer Berganfahrhilfe kommt es dem Fahrkomfort des stufenlosen Getriebes deutlich näher.

Wenn Sie mehr über dieses neue Powershift-Getriebe und die neuen T4-Traktoren von Valtra wissen möchten, fordern Sie jetzt ein kostenloses Probeheft an.

Kostenloses Probeheft Ausgabe 23/2014 mit Valtra T4-Traktoren Fahrbericht bestellen.